Telefon: +49 (0) 9 61 / 5034   |   Anfrage   |   Impressum   |   Datenschutz

Firmengeschichte

Über 160 Jahre M Ä D L Weiden

Die Firma Mädl kann auf eine lange Tradition zurückblicken.
Im Jahre 1852 meldete Johann Adam Mädl (1832-1899), auch unter dem Hausnamen
„beim Schwal“ bekannt, in der Schulgasse 40 in Weiden ein Lohnfuhrgeschäft an.
Als „conzessionierter“ Lohnkutscher und fahrender Bote beförderte er Güter aller Art
mit Pferdegespannen und Planwagen nach Regensburg, Fürth, München und Augsburg.
Ab Dezember 1863, als die Bahn nach Weiden kam, wurden Güter aus der Stadt zum Bahnhof 
und vom Bahnhof in die Stadt und ins Umland befördert.
Über mehrere Generationen wurde die Firma ausgebaut und einschließlich
der dazugehörenden Landwirtschaft auf die Nachfolger übertragen.
Johann Michael Mädl (1864-1903) übernahm ab 14. September 1895 das Geschäft und
führte es mit seiner Ehefrau Anna Kunigunda Mädl (1870-1927) weiter.
Allmählich entwickelte sich immer mehr die Personenbeförderung mit „Chaisen“.
Es folgte der Umzug zum Unteren Markt in Weiden.
Der 1. Weltkrieg (1914-1918) riss die Familiengemeinschaft auseinander.
Georg Mädl (1897-1979) wurde 1916 zur Wehrmacht eingezogen.
Nach dem Krieg erweiterte Georg Mädl das Geschäft und führte 1924/1925 Mietwagen und Autodroschken ein.
1931 nahm er den ersten privaten Omnibusverkehr der nördlichen Oberpfalz auf und führte die ersten Omnibusfahrten durch. 
1932 gliederte er ein Reisebüro an. 
Im Oktober 1935 wurde zum Beispiel eine 5 Tage Reise zur Weinlese nach Rüdesheim durchgeführt.
Am Unteren Markt entstand eine OLEX Benzinzapfstelle.
Am 24. April 1940 wurde Georg Mädl unter Nr. AII392 als Kraftfahrunternehmer in Weiden
Unterer Markt 14 ins Handelsregister eingetragen.
Der Beginn des 2. Weltkriegs setzte dem Unternehmen mit 5 Omnibussen, Lastkraftwagen
und 3 Mietautos ein vorläufiges Ende.
In der Nachkriegszeit wurde die Mädl Familien OHG gegründet und der Ausbau des Reise- und Linienverkehrs forciert. 
Ab 01.03.1948 entstanden Linienverkehre nach Vohenstrauß,
Wernberg und Roggenstein. Im Ausflugs-, Reise-, und Gelegenheitsverkehr wurden
wieder Fahrten ins Gebirge, in den Schwarzwald, an den Rhein, nach Österreich und Italien durchgeführt.
1970 übernahm Bernhard Mädl die Geschäftsführung der Firma Mädl.
Am 3.12.1972 wurde die Firma schwer vom Schicksal getroffen. 
Herr Bernhard Mädl und seine Ehefrau Lotte kamen bei einem Flugzeugabsturz auf Teneriffa ums Leben.
Heute wird die Firma in der 5. Generation von Friedrich und Rosemarie Mädl geführt.
Im Jahre 1981 wurde der Betriebssitz der Werkstatt vom Kirchsteig in die
Dr.-Kilian-Straße 3 im Industriegebiet Am Forst in den neu erbauten Betriebshof verlegt.
Hier werden die Fahrzeuge durch geschultes Werkstattpersonal gewartet und gepflegt.
Auch dem Reisebüro stand im Jahr 1984 ein großer Umzug vom Unteren Markt in die
Nähe des Großparkplatzes zum Stadtmühlweg ( Am Parkplatz 9 ) ins Haus.
Im Reisebüro Mädl Am Parkplatz 9 finden Sie Flug-, Bus-, PKW-, Schiffsreisen und
Kreuzfahrten vieler namhafter Veranstalter: TUI - FTI - Wolters - Studiosus - LTU-Gruppe.

Heute sind nachstehende Firmen für Sie tätig: